Das große Potential des Wasabis liegt im medizinischen Bereich. Wasabi unterscheidet sich von anderen Kreuzblütengewächsen durch einen deutlich höheren Anteil an langkettigen Isothiocyanaten (ITCs). Diese sind für den Geschmack verantwortlich und sind bisher nicht in anderen Pflanzen gefunden worden. Die Kombination der mehr als 20 ITCs ist für die Wirkung verantwortlich. Durch ein instabiles Enzym bei Zellbeschädigung behält nur frischer oder gefriergetrockneter Wasabi seine medizinische Wirkung. Neben krebshemmenden Effekten, sowie entzündungshemmenden und antibiotischen Eigenschaften, werden zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten von Wasabi im medizinischen Bereich in zahlreichen wissenschaftlichen Artikeln erläutert. Zugang zum Crowdfunding unter: https://www.greenrocket.com/phytoniq